NOTRUF

INFORMATION

des Landesverband der

 Gehörlosen Brandenburg e.V.

SMS NOTRUFNUMMER:

0049 171 869 2500

 

Ab 29.Oktober 2009 wird im Land

 Brandenburg die Absendung

eines Notruf auch mit SMS

möglich sein.

Bitte beachten Sie, dass dies ein

zusätzliches Angebot für die

Hörgeschädigten ist.

Leider gibt es

keine Garantie, dass der Notruf

zeitgleich bei der Polizei

ankommt. Es kann durchaus

möglich sein, dass in Spitzenzeiten

(z.B. Silvester) eine zeitliche

Verzögerung auftritt.

NEU: NEU: NEU: NEU:

Nachdem Sie ein Notruf

abgeschickt haben, erhalten Sie

von der Notrufzentrale eine

Empfangsbestätigung und

Information, was eingeleitet

wurde.

Sie wissen somit, dass Ihre SMS

angekommen ist und die Polizei

die notwendige Hilfe organisiert.

Der Ablauf:

1. Bitte speichern Sie die

Notrufnummer auf Ihr Handy.

2. Ihre Handynummer darf

nicht unterdrückt sein, sonnst

kann die Polizei nicht antworten.

3. Bitte speichern Sie

(im vorab)

Ihre persönlichen Daten:

– Ihr Nachname und Vorname

– Ihre Handynummer

– Ihre Privatadresse

4. Wenn Sie ein Notruf

absenden müssen, dann bitte

folgende wichtige Informationen

eintragen:

            Was ist geschehen?  Z.B.

Verkehrsunfall, Feuer, Einbruch,

Überfall, Unfall, …

Gibt es Verletzte?

Wie viele Personen

Wo ist es passiert?

Genaue Ort:

Stadt, Straße, Autobahn-Nr. und

km, oder Landstraße zwischen

welchen Orten

5. Sie können den Notruf von

überall senden, auch wenn Sie an

den Landesgrenzen von

Brandenburg sind. Die

Brandenburger Polizei leitet alles

an die zuständigen Behörden

weiter.

Die Landesdolmetscherzentrale

Brandenburg wird auch

informiert und organisiert

Gebärdensprachdolmetscher.

6. Bitte beachten Sie, dass der

Missbrauch strafbar ist.

NOTRUFNUMMER:

0049 171 869 2500

 

Notruf Info für Gehörlose